Augenblicke - Lichtblicke

 

Sehverlust im Alter

Netzwerk "Sensibilisierung"

Die Anzahl von Menschen mit Sehbehinderung in Alterseinrichtungen nimmt immer mehr zu. Auf Grund dieser Tatsache suche ich

Personen mit eingeschränktem Sehvermögen

welche in ihrer Region Sensibilisierungsarbeit leisten, zum Aufbau eines nationalen Netzwerks. Dieses Sensi-Netzwerk ist als Anlaufstelle gedacht, für alle interessierten Alters-Institutionen, welche ihre Mitarbeitenden, Bewohner und deren Angehörigen zum Thema „Sehverlust im Alter“ informieren möchten.

Bei Interesse an einer Mitwirkung bitte um Kontaktaufnahme über das Kontaktformular

***********************************************************************************

Logo Chez Louis

Chez Louis

Boutique für Sehbehinderte und Blinde

Bei uns können Sie Hilfsmittel für sehbehinderte und blinde Menschen anschauen,
anfassen, bestellen und kaufen.

Zu unserem Angebot gehören:

Sie können unsere Ausstellung
jeden Dienstag
von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr besuchen.
Wir beraten Sie sehr gerne.

Für Fragen
betreffend Hilfsmittel oder
wenn Sie möchten, dass wir Sie an der Haltestelle abholen,
können Sie uns jeweils während den Öffnungszeiten unter der
Tel.-Nr. 079 784 08 94 erreichen.

Unsere Adresse:
triple eye
Alexander-Moser-Strasse 10b
2503 Biel
Haltestelle (Bus 2) Laubscherweg

E-Mail: postmaster@chezlouis.ch
Website: www.chezlouis.ch

Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch.

Das Chez Louis-Team

***********************************************************************************

Tools4theBlind GmbH

In Winterthur werden Hilfsmittel für Blnde und Sehbehinderte verkauft:
Ein Laden von Blinden für Blinde

Am Samstag, 24. Februar 2018,wurde das Verkaufslokal mit sehbehinderten Verkäufern eröffnet. Dort werden technische Hilfsmittel für
blinde und sehbehinderte Menschen angeboten. Die Kunden werden ausschliesslich von Betroffenen bedient.
Im Backoffice arbeiten auch Sehende.

Lesen Sie dazu einen Beitrag von "Nau media AG" über folgenden Link: Hilfsmittel für Sehbehinderte und Blinde

***********************************************************************************

Participa

Berner Informationsplattform für Menschen mit Behinderungen

Erfahren Sie Wissenswertes zur Neuausrichtung der Behindertenpolitik im Kanton Bern. Sie finden Tipps für den Alltag, Unterstützungsmöglichkeiten und Anregungen für den Austausch mit anderen Menschen. Auf dem Marktplatz können Sie Dienstleistungen suchen und anbieten, die speziell auf Bedürfnisse von Menschen mit Behinderungen zugeschnitten sind. Die Plattform wird laufend weiterentwickelt.

Nachfolgend finden Sie den Link zur Website: Participa, die Plattform für Menschen mit Behinderungen

***********************************************************************************

Seismo Verlag AG Zürich

Menschen mit Sehbehinderung in Alterseinrichtungen

Menschen mit Sehbehinderung in Alterseinrichtungen

"Nicht ohne uns über uns!", diese Forderung von Behindertenorganisationen gilt auch für Menschen mit im Alter auftretender Sehbehinderung, deren Anzahl ständig zunimmt. Sie könnten mit befähigender Unterstützung selbstbestimmt leben und aktiv an der Gesellschaft teilhaben. Wie lässt sich Pflege gestalten, die die Selbständigkeit von Menschen mit Sehbehinderung fördert? Wie ist die inklusive bzw. die Inklusion anstrebende Alterseinrichtung zu organisieren? Pflege und Betreuung von Menschen mit Behinderung erfordert Fachkenntnisse über die Behinderung, über die Auswirkungen der Wahrnehmungseinbusse und über befähigende Methoden. Die spezifische Fachkompetenz in der gerontagogischen Alterseinrichtung führt nicht zu höheren Kosten, denn die Entscheidung zur sehbehindertenfreundlichen Organisation minimiert die Medizinalisierung und schafft Raum für die selbstbestimmte Mitwirkung der BewohnerInnen in der Einrichtung. Verlangt wird allerdings ein Umdenken im Gesundheitswesen.


Das Buch bietet Grundlagen und Praxisbezug: Der gerontagogische Ansatz wird anhand von Beispielen für die Praxis dargestellt und mit ausgewählten Aufsätzen aus Referenzfächern wie Ophthalmologie, Gerontopsychologie, Soziale Gerontologie unterlegt.

Autoren/Herausgeber

Fatima Heussler, Gerontologin
Judith Wildi, Pflegeexpertin HöFa II, Berufsschullehrerin im Gesundheitswesen
Magdalena Seibl, lic. phil. I, M.A. Soziale Arbeit


Dieses Buch erhalten Sie im Seismo Verlag AG, Zürich.

Seismo Verlag ist bei Facebook

Zum Seitenanfang der aktuellen Seite


Gleichstellung Behinderte

Verschiedene rechtliche Bestimmungen verpflichten die Schweiz dazu, die Gleichstellung und die Integration von Menschen mit einer Behinderung zu fördern. In der Bundesverfassung steht, dass niemand aufgrund einer körperlichen, geistigen oder psychischen Behinderung benachteiligt werden darf. Das Behindertengleichstellungsgesetz von 2004 definiert, wie eine bessere Integration von Behinderten in allen Bereichen der Gesellschaft erreicht werden soll.

Auf der Website von My Handycap erfahren Sie mehr zum Thema.



Zum Seitenanfang der aktuellen Seite



Accesskey

26.02.2019